Jakość powietrza
Stopień jakości powietrza Bardzo dobra
Legenda
  Bardzo dobra
  Dobra
  Umiarkowana
  Brak danych
  Dostateczna
  Zła
  Bardzo zła
tabelka scrollowana
Czujniki GIOŚ NO2 CO O3 SO2
ul. Sienkiewicza   21.68   442.07   39.37   7.54
PM2.5 PM10
ul. Sienkiewicza   -   16.91
Czujniki o mniejszej dokładności:
Kamieniec   8.93   11.43
Józefa Piłsudskiego   11.42   14.88
Szkoła Podstawowa w Kościelisku   6.31   8.21
Wszystkie odczyty podawane są w µg/m3
Partner: Partner
Pt. 10.07 11:00
Słonecznie
23° / 16° bezchmurnie
Sob. 14:00
Deszczowo
17°
Nd. 14:00
Deszczowo
13°
Pon. 14:00
Deszczowo
14°
Wt. 14:00
Deszczowo
16°
Śr. 08:00
Zachmurzenie
14°
Zdjęcie promujące Zakopane

Sonstiges

Liste der anderen Orte

TCKiS "Jutrzenka"

Er ist seit 1953 aktiv. Er ist eine einzigartige Galerie für Kinder- und Jugendkunst aller Art. Er verfügt über eine reiche Sammlung von Kunstwerken der Kinder und Jugendlichen, die den Besuchern zur Verfügung steht. Jutrzenka befindet sich in einer historischen Villa im Zakopane-Stil. Die Villa "Jutrzenka" wurde 1900 im Zakopane-Stil im heutigen Stadtpark gebaut. Im Jahre 1903 wurde sie von der Besitzerin Maria Ochorowiczowa an eine Pension verkauft, die über einen eigenen Stall mit Reitpferden, Kutschen und einer Fotowerkstatt verfügte. Vor dem Ersten Weltkrieg wechselten die Besitzer der Pension mehrmals. Im Jahre 1918 "Jutrzenka" wurde von der Kompania Wysokogórska beschlagnahmt und ein Jahr später von der Gemeinde gekauft. In der Zwischenkriegszeit war sie der Sitz der Kurverwaltung, des städtischen Gesundheitsamtes und der Veteranenorganisationen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde "Jutrzenka" zum Sitz von Jugendorganisationen: Verband der polnischen Jugend und Pfadfinder.  Im Jahr 1998 (nach der Reform des Bildungssystems) wurde die Villa "Jutrzenka" von der Stadt übernommen. Heute befindet sich dort das Tatra-Kultur- und Sportzentrum "Jutrzenka", die ArtPark-Galerie, das Museum für junge und jüngste Kunst sowie zahlreiche Interessensgruppen für Kinder und Jugendliche. Das Gründungsorgan ist der Landkreis Tatra. Einen besonderen Platz im Angebot nehmen folkloristische Aktivitäten innerhalb der Gruppe "Zornica" und Bergkapelle und Dudelsackpfeifer-Band. Die Teilnehmer der Kurse, die von professionellen Lehrkräften geleitet werden, nehmen an zahlreichen Kunstwettbewerben unterschiedlicher Art, Präsentationen von Kinder- und Jugendkunst, regionalen Wettbewerben und Kunstfestivals teil, präsentieren ihre künstlerischen Leistungen im In- und Ausland.   Kontakt  ul. Grunwaldzka 3   34-500 Zakopane  Tel. +48 18 20 128 33   jutrzenka@z-ne.com.pl  www.z-ne.com.pl Direktor Krzysztof Jędrzejowski

WeiterlesenStrzałka
Haus von Jan Sztaudynger - "Koszysta"

Schöne Villa Koszysta Gebäude aus dunklem Holz, seit vielen Generationen gehört zu einer Familie, die für die polnische Kultur wohlverdient ist. In diesem Berghaus lebte und schuf in den Jahren 1955–1970 ein hervorragender Dichter, Übersetzer und Satiriker, Schriftsteller, Autor von Epigrammen Jan Sztaudynger. Koszysta - ein historisches Holzhaus unter der Obhut des Woiwodschafts-Denkmalpflegers. Es wurde mehrmals gründlich renoviert - unter Einhaltung der konservatorischen Richtlinien. Traditionelles Schindeldach, hölzerne Balken. Ökologisches Heizen mit Heizöl. Auch die Umgebung des Hauses gehört zum Schutzgebiet. Derzeit leben die Tochter des Dichters Anna Sztaudynger-Kaliszewicz und seine Enkelin Dorota Sztaudynger in Koszysta.  Ein der schönsten Epigramme von Jan Sztaudynger mit dem Titel "Sehnsucht" ist der Tatra gewidmet:  Wo immer der Wind weht, riecht es   immer nach der Tatra Kontakt  ul. Piłsudskiego 69   34-500 Zakopane  tel. +48 501 037 192   info@koszysta.pl  www.koszysta.pl

WeiterlesenStrzałka

Veranstaltungskalender

wyszukiwanie zaawansowane Strzałka

Dodatkowe kategorie

Wybierz przedział czasowy