Jakość powietrza
Stopień jakości powietrza Bardzo dobra
Legenda
  Bardzo dobra
  Dobra
  Umiarkowana
  Brak danych
  Dostateczna
  Zła
  Bardzo zła
tabelka scrollowana
Czujniki GIOŚ NO2 CO O3 SO2
ul. Sienkiewicza   27.86   479.36   19.99   7.56
PM2.5 PM10
ul. Sienkiewicza   -   11.32
Czujniki o mniejszej dokładności:
Kamieniec   19.3   27.51
Józefa Piłsudskiego   16.73   22.68
Szkoła Podstawowa w Kościelisku   12.98   18.68
Wszystkie odczyty podawane są w µg/m3
Partner: Partner
Pon. 13.07 23:00
Zachmurzenie
9° / 8° lekkie zachmurzenie
Wt. 14:00
Deszczowo
16°
Śr. 14:00
Deszczowo
19°
Czw. 14:00
Deszczowo
16°
Pt. 14:00
Deszczowo
15°
Sob. 14:00
Deszczowo
17°
Zdjęcie promujące Zakopane

Tatra

Tatragebirge

Bei der Einreise in die Tatra-Berge ist zu beachten, dass sie durch den Tatra-Nationalpark geschützt sind. Daher ist es notwendig, sich mit den Regeln für den Besuch des Gebietes vertraut zu machen. Auf der Website  www.tpn.pl  finden Sie Antworten auf Fragen zum Tourismus (Fußgänger, Skifahrer, Radfahrer) und zum Autoverkehr sowie zur Mitnahme von Tieren Bei der Einreise in die Tatra-Berge ist zu beachten, dass sie durch den Tatra-Nationalpark geschützt sind. Daher ist es notwendig, sich mit den Regeln für den Besuch des Gebietes vertraut zu machen. Auf der Website  www.tpn.pl  finden Sie Antworten auf Fragen zum Tourismus (Fußgänger, Skifahrer, Radfahrer) und zum Autoverkehr sowie zur Mitnahme von Tieren Bei der Einreise in die Tatra-Berge ist zu beachten, dass sie durch den Tatra-Nationalpark geschützt sind. Daher ist es notwendig, sich mit den Regeln für den Besuch des Gebietes vertraut zu machen. Auf der Website  www.tpn.pl  finden Sie Antworten auf Fragen zum Tourismus (Fußgänger, Skifahrer, Radfahrer) und zum Autoverkehr sowie zur Mitnahme von Tieren

Diese Bergkette ist das höchste Gebirge innerhalb der polnischen Grenzen und das höchste Massiv in den Karpaten Sie sind etwa 60 km lang und 15 bis 20 km breit. Ihre Fläche beträgt fast 800 km². Das Tatragebirge teilt sich geländebedingt in die „Bielska“- Tatra (Havran 2152 m ü.d.M.), die Hohe Tatra (Gerlach 2655 m ü.d.M.) und die Westliche Tatra (Bystra 2248 m ü.d.M.). Sie liegen zwischen vier geografischen und historischen RegionenLiptov, Orava, Podhale und Spisz, wobei die polnisch-slowakische Grenze über die Tatra-Berge, Orava und Spis verläuft. Polen hat 175 km² der Fläche der beschriebenen Berge. Sie werden durch zwei Nationalparks geschützt (Tatra-Nationalpark, TPN in Polen und „Tatranský národný park“, TANAP in der Slowakei).

Die Tatra ist in vielerlei Hinsicht einzigartig: natürlich, historisch und kulturell bedeutsam. Die Tatra beherbergt eine interessante Geschichte der Erforschung. Seit Jahren erfreuen sie sich unveränderter Beliebtheit sowohl bei Touristen als auch bei Forschern. Das Wanderwegenetz (Pfade) des Tatra-Nationalparks ist 275 km lang.

Sie können Wandern, Klettern, Skifahren (Downhill, Langlauf, Skitouring) und in begrenztem Umfang Mountainbiken ausüben. Besucher können die gastfreundlichen PTTK-Herbergen nutzen (auf der „Chochołowska“-Wiese, „Hala Ornak“, „Hala Kondratowa“, „Hala Gąsienicowa“, in „Roztoka“, im Tal der Fünf Polnischen See und am „Morskie Oko“). Dank des kulturellen Weideprogramms für Schafsbeweidung können die Touristen die ursprünglichen  (Schafs)Oscypek und Zéntica (Molke aus Schafsmilch) probieren. Sie werden auch den wahren Dialekt der Podhaler Goralen hören und sie in regionalen Trachten sehen.

Der Tatra-Raum ist auch aus historischer Sicht von Bedeutung. Auf der anderen Seite der grünen Grenze brachen die Kuriere im Zweiten Weltkrieg durch. Hier wurde das Bergsteigen geboren und der Tourismus entwickelt. Viele Menschen haben durch Wanderungen oder die Rettung von Wanderern ihr Leben verloren. Die Berge wurden auch von zahlreichen Künstlern inspiriert, darunter Maler (Jan Nepomucen Głowacki, Stanisław Witkiewicz, Rafał Malczewski und andere), Dichter (Kazimierz Przerwa-Tetmajer, Jan Kasprowicz, Adam Asnyk und andere), Fotografen (Mieczysław Karłowicz, Adam Brzoza und andere).

Bei der Einreise in die Tatra-Berge ist zu beachten, dass sie durch den Tatra-Nationalpark geschützt sind. Daher ist es notwendig, sich mit den Regeln für den Besuch des Gebietes vertraut zu machen. Auf der Website  www.tpn.pl  finden Sie Antworten auf Fragen zum Tourismus (Fußgänger, Skifahrer, Radfahrer) und zum Autoverkehr sowie zur Mitnahme von Tieren.


Wir laden Sie herzlich ein, die schönste Region Polens zu besuchen.

Heart Icon Heart Icon

Sicherheit in den Bergen

Notruf:
985
+48 601 100 300
+48 18 20 634 44

Europäisches Notruftelefon:
112

Wo kann man Hilfe finden?

Veranstaltungskalender

wyszukiwanie zaawansowane Strzałka

Dodatkowe kategorie

Wybierz przedział czasowy