Jakość powietrza
Stopień jakości powietrza Dobra
Legenda
  Bardzo dobra
  Dobra
  Umiarkowana
  Brak danych
  Dostateczna
  Zła
  Bardzo zła
tabelka scrollowana
Czujniki GIOŚ NO2 CO O3 SO2
ul. Sienkiewicza   9.89   760.05   20.73   8.17
PM2.5 PM10
ul. Sienkiewicza   -   31.1
Czujniki o mniejszej dokładności:
Kamieniec   25.95   39.7
Józefa Piłsudskiego   22.04   33.3
Tytusa Chałubińskiego   18.09   26.13
Kuźnice   4.69   6.28
Szkoła Podstawowa w Kościelisku   18.91   26.27
Wszystkie odczyty podawane są w µg/m3
Partner: Partner
Czw. 24.09 08:00
Zachmurzenie
14° / 12° rozproszone chmury
Pt. 14:00
Deszczowo
17°
Sob. 14:00
Deszczowo
14°
Nd. 14:00
Deszczowo
Pon. 14:00
Zachmurzenie
12°
Wt. 05:00
Zachmurzenie
Zdjęcie promujące Zakopane

Kulturzentrum Zakopane

Kulturzentrum Zakopane

Am 1. März 2016 wurde durch den Zusammenschluss der „Wł. Gr. Zamoyski“-Kunstgalerie in in Zakopane und des Werbungsbüros Zakopane das Kulturzentrum Zakopane gegründet. Die Satzung des Kulturzentrums bewahrt die Autonomie der Stadtgalerie und ihrer derzeitigen Struktur.

Das Kulturzentrum Zakopane ist eine kommunale Kulturinstitution, die der Eintragung in das Verzeichnis der Kulturinstitute des Veranstalters unterliegt. Der Organisator des Kuklturzentrums ist die Gemeinde Zakopane. Der Sitz ist die Stadt Zakopane, und das Tätigkeitsgebiet ist das Gebiet der Stadt Zakopane. Die inhaltliche Aufsicht über die Aktivitäten des Kulturzentrums wird vom Bürgermeister von Zakopane wahrgenommen.

Der Zweck der Aktivitäten des Kulturzentrums ist es:
a) Erziehung und kulturelle Bildung eines aktiven Empfängers zeitgenössischer Kunst durch die Präsentation und Förderung zeitgenössischer Kunst, Fotografie und anderer visueller und multimedialer Aktivitäten,
b) Durchführung von Aktivitäten zur Förderung der touristischen, kulturellen, natürlichen und wirtschaftlichen Werte von Zakopane und Tatra-Region, Aktivitäten zur Schaffung eines positiven Bildes der Stadt und Region, Verbreitung und Schutz des kulturellen Erbes von Podhale.

Durch die Verbreitung der Errungenschaften der weit verstandenen bildenden Kunst arbeitet das Kulturzentrum Zakopane mit staatlichen, kommunalen und sozialen Einheiten, Organisationen sowie mit Privatpersonen aus dem In- und Ausland zusammen.

Die grundlegenden Aufgaben des Kulturzentrums Zakopane umfassen:
- Organisation von Ausstellungen der bildenden Kunst,
- Unterstützung bei der Organisation von Aktivitäten zur Verbreitung der Errungenschaften der bildenden Kunst,
- Bildungsaktivitäten im Bereich des Kunstwissens in Zusammenarbeit mit Bildungsbehörden und Schulen,
- Zusammenarbeit mit einzelnen bildenden Künstlern und Kreativverbänden und -vereinigungen, Unterstützung bei der Verbreitung der künstlerischen Aktivitäten ihrer Mitglieder,
- Veröffentlichung von Publikationen im Zusammenhang mit der Verbreitung von Kunstwerken,
- Popularisierung der Kunst durch die Organisation von Vorträgen, Wettbewerben und Veranstaltungen, die Ausstellungen begleiten (Filme, Konzerte, Rezitationen, Treffen mit Autoren usw.).
- Organisation von Künstler-Plenairs
- Sammlung, Inventarisierung, Verwaltung und Nutzung von Werken der zeitgenössischen Kunst, die sich im Besitz des Kulturzentrums befinden und bei ihm verwahrt sind,
- Erwerb von Werken der zeitgenössischen Kunst und Publikationen zum Zwecke der Popularisierung und Dokumentation der bildenden Kunst sowie Vermittlung beim Verkauf von Kunstwerken, die auf Ausstellungen des Kulturzentrums ausgestellt sind,
- Sammlung und Veröffentlichung von Dokumentationen über Veranstaltungen, die im Kulturzentrum Zakopane stattfinden.
Neben seiner Haupttätigkeit kann das K ulturzentrum Zakopane auch eine gewerbliche Tätigkeit (Messen, Kunst- und Gastronomiedienstleistungen usw.) ausüben, deren Einnahmen vollständig der gesetzlichen Haupttätigkeit des Kulturzentrums zugerechnet werden.
Zu den Aufgaben des K ulturzentrums Zakopane gehören auch:
- Organisation von Kunst-, Unterhaltungs-, Tourismus-, Freizeit- und Wirtschaftsveranstaltungen in Zakopane,
- Betrieb von städtischen Touristeninformationsstellen,
- Aufbau einer Datenbank für Tourismus, Wirtschaft und Kultur,
- Durchführung von Marktforschungen unter Touristen und Stadtbewohnern,
- Veröffentlichungstätigkeiten im Bereich von Publikationen im Zusammenhang mit den gesetzlichen Aufgaben des Kulturzentrums,
- Veranstaltungsaktivität, Zusammenarbeit mit kommunalen Behörden, Bildungseinrichtungen, Institutionen, Verbänden und Unternehmen beim Aufbau der Marke Zakopane,
- Wirtschaftliche Betätigung innerhalb der gesetzlich festgelegten Grenzen,
- Durchführung von Projekten im Prozess der europäischen Integration in dem mit dem Bürgermeister von Zakopane vereinbarten Umfang,
- Investitionstätigkeiten in dem mit dem Bürgermeister von Zakopane vereinbarten Umfang.

Besetzung des Programmrates des Kulturzentrums Zakopane:
1. Urszula Dubowska - Drehbuchautorin, Regisseurin, Journalistin von TVP Kultura
2. Zofia Gołubiew - Kunsthistorikerin, ehemalige Direktorin des Nationalmuseums in Krakau
3. Dorota Grubba-Thiede - Doktor der Geisteswissenschaften im Bereich der Kunstwissenschaften, Polnisches Institut für Weltkunststudien in Warschau
4. Marek Król Józaga - Stellvertretender Direktor des A-Kenar-Schulkomplexes für Bildende Kunst . in Zakopane, bildender Künstler
5. Agnieszka Nowak-Gąsienica - Stellvertretende Bürgermeisterin von Zakopane
6. Prof. Adam Myjak - Rektor der Akademie der Bildenden Künste in Warschau
7. Jan Kanty Pawluśkiewicz - Komponist
8. Lidia Rosińska-Podleśny - Stellvertretende Direktorin für künstlerische Angelegenheiten des Kulturzentrums Zakopane, bildende Künstlerin
9. Joanna Staszak - Leiterin der Abteilung für Kultur und Popularisierung von Zakopane in Stadtverwaltung Zakopane
10. Marek Szala - Künstler
11. Dorota Ząbkowska - Abteilung für nationale Kulturinstitutionen beim Ministerium für Kultur und Nationales Erbe


Die Städtische Graf-Władysław-Zamoyski-Kunstgalerie

Wir präsentieren Ihnen eine umfangreiche Geschichte der Stadtkunstgalerie in Zakopane, einer der ältesten Kunstgalerien in Polen. Ihre Ursprünge reichen bis ins Jahr 1911 zurück. Im Juli 1911 wurde auf dem neu eröffneten und unfertigen polnischen Marktplatz in der „Krupówki“-Straße eine Grafikausstellung eröffnet. Es war ein Wettbewerb, der von Henryk Grohman, einem Industriellen und Kunstmäzen aus Łódź, organisiert wurde. Er mitbegründete auchdie seit drei Jahren bestehende Vereinigung „Podhaler Kunst“.

WeiterlesenStrzałka
„Czerwony Dwór“ - Heimkulturzentrum

The Red Mansion, located in the very heart of Zakopane on Krasprusie Street, which leads towards the Strążyska Valley, is one of the most beautiful and important villas in Zakopane. It was built in the Zakopane style in 1901-1902 by Wojciech Roja, a close associate of Stanisław Witkiewicz, for Oktawia Lewandowska, sister Zygmunt Gnatowski, owner of the Koliba Villa designed by Stanisław Witkiewicz. At first the house was called ‘Władysławka’ after Mrs. Lewandowska’s husband Władysław. In 1904, Artur Rubinstein lived here. Writer Stefan Żeromski spent the World War I years here, and it was here in November 1918 that the famous ‘Zakopane Belvedere’ became the head of the Zakopane National Council was called ‘the President of the Zakopane Republic.’ Composer Karol Szymanowski lived here, and Stanisław Ignacy Witkiewicz often stayed here. Both men were friends of Artur Rubinstein. Zofia Nałkowska, Piotr , Rafał Malczewski, Zbigniew Uniłowski, Henryk Sztompka, and many other cultural figures came to stay with Szymanowski during the mid 1920’s. In the mid 1920’sXX century, the villa was bought by Mrs. de Pourbeix-Zakrzewska, who installed the famous red tin roof, giving the ‘Red Mansion’ its name. The name has survived to this day. After World War II, the building and repurposed for educational use. In the years 1946-1947 it housed a youth shelter, and then a home for children with tuberculosis operated by the Krakow Worker’s Children’s Aid Society and a State Children’s Home for boys.From 1951 to 2016, the villa hosted a kindergarten, which was named after Karol Szymanowski in 1954. In 2016, by decision of Zakopane mayor Leszek Dorula, the building was designated as a cultural centre promoting local art. The Red Mansion Gallery hosts exhibitions of Podhale artists, folk art workshops, lectures and presentations. Here you can learn more about Zakopane’s rich tradition of glass painting. Contact Zakopane Cultural Centre ul. Kasprusie 27 34-500 Zakopane tel. +48 661 601 651 czerwonydwor@zck.com.pl Małgorzata Wonuczka-Wnuk Maria Frączysta

WeiterlesenStrzałka
Galeria Gazduś

Im Sitz des damaligen Promotionsbüros von Zakopane und heute des Kulturzentrums Zakopane wurde 2010 „Gazduś“ gegründet - eine Galerie, in der jeder etwas für sich selbst oder als Geschenk für seine Lieben finden kann. Regionale Souvenirs aus Zakopane, Schmuck, originelle Gebrauchsgegenstände sind das Werk von professionellen Künstlern und Podhale Volkskünstlern. Hohes künstlerisches Niveau, große Auswahl an angebotenen Artikeln und erschwingliche Preise machen unsere Galerie einzigartig.

WeiterlesenStrzałka
Platz der kulturellen Unabhängigkeit

Wir laden Sie zum „Platz der kulturellen Unabhängigkeit“ein, den Zakopane zusammen mit jungen Künstlern gestaltet. Speziell für Sie haben wir einen neuen Raum in unserer Stadt vorbereitet, in dem wir Sie in die Bereiche Kunst und Kultur, Information, Sport, Unterhaltung und Entspannung einladen.   Wir luden die „Fundacja Otwarta“ (Offene Stiftung), die, wie ihr Name schon sagt, eine große Offenheit zeigte, und den Jugendrat von Zakopane ein, der uns dank der Umfragen unter jungen Menschen in der Überzeugung bestätigte, dass ein solcher Ort in unserer Stadt sehr notwendig ist. Um Ihren Erwartungen gerecht zu werden, hat der Bürgermeister von Zakopane, Leszek Dorula, über das Kulturzentrum Zakopane, beschlossen, diesen Ort für Sie zu bestimmen und teilweise zu arrangieren, indem er Ihnen ein freies Feld gibt, so dass Sie entscheiden können, wie Sie ihn nutzen, wie Sie ihn gestalten, was Sie präsentieren, sehen oder lernen möchten.    Zakopane ist seit Jahrhunderten eine Stadt der Kultur, obwohl sie in jeder Epoche völlig anders gewesen ist, ist sie heute auch lebendig mit Leben zu jeder Jahreszeit. Weltklasse-Künstler, Schauspieler, Promis, Youtubers und vor allem Menschen, die neue Erfahrungen machen wollen, sich an der einzigartigen und noch lebendigen Kultur der Podhale-Region orientieren, leben hier und besuchen sie. Dank seiner Einzigartigkeit ist Zakopane auch heute ein Ort, an dem sich neue Horizonte eröffnen, denn wie Witkacy selbst sagte: „.... Für die Schwachen ist Zakopane fast so tödlich wie eine Begegnung mit einer wirklich dämonischen Frau. Für die wahren Titanen des Geistes.... ist es der Ort, an dem sich ihre Essenz verdichtet, ihr Horizont öffnet und ihre künstlerische, soziale und wissenschaftliche Kreativität neue Formen und Werte schafft....“. Und es war für die Starken und Jungen im Geiste, die wir diesen einzigartigen Raum geschaffen haben.   Hier finden Sie einen Ort zum Entspannen - bequeme Liegestühle, oder wenn Sie lieber im Goralen-Stil sind, Holzstümpfe, auf denen Sie Bücher und Zeitschriften aus unserer Bibliothek lesen können. Ihre können malen, und all dies ist mit alltäglichen Workshops wie Straßenkunst, Comics und Nähen sowie künstlerischen Performances verbunden. Neben der Unterhaltung für den Geist kann die für den Körper nicht fehlen, somit laden wir Sie zu Skateboarding-Workshops ein.   Unser Kulturplatz durfte die Aktion des gemeinsamen Lesens und Bookcrossing nicht verpassen, also kommt und hört zu, liest, gibt und nimmt Bücher. Außerdem finden hier im August das Zakopane Literaturfestival und die Buchmesse „In die Tatra nur mit einem Buch“ statt.Während der gesamten Sommerferien ist ein Freilichtkino geöffnet. „Platz der kulturellen Unabhängigkeit“ ist ein Ort im Zentrum von Zakopane, direkt neben „Krupówki“, wo Sie eine schöne Zeit verbringen werden. Kommt, macht es euch an unserem Platz bequem und ruht euch aus. Wenn Sie wollen, können Sie einen guten Kaffee trinken, denn denken Sie daran, dass life's too short to drink bad coffee ,, oder trinken Sie eine erfrischende Limonade und unterstützen Sie damit die Künstler. Wenn auch Sie diesen Ort mit uns mitgestalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte! Kontakt Kulturzentrum Zakopane  34-500 Zakopane  Tel. +48 18 20 669 50   a.zaleski@promocja.zakopane.pl

WeiterlesenStrzałka

Kontakt

Zdjęcie promujące artykuł

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr


Kontakt:
Ul. Kościeliska 7
34-500 Zakopane
Tel. +48 18 206 69 50
fax +48 18 206 66 56
e-mail: office@promocja.zakopane.pl

YouTube  Bip

Information about general personal data protection

Veranstaltungskalender

wyszukiwanie zaawansowane Strzałka

Dodatkowe kategorie

Wybierz przedział czasowy