Jakość powietrza
Stopień jakości powietrza Dobra
Legenda
  Bardzo dobra
  Dobra
  Umiarkowana
  Brak danych
  Dostateczna
  Zła
  Bardzo zła
tabelka scrollowana
Czujniki GIOŚ NO2 CO O3 SO2
ul. Sienkiewicza   14.68   456.61   18.71   3.91
- - - - PM2.5 PM10 - - - - - - - -
ul. Sienkiewicza   -   24.11
Czujniki o mniejszej dokładności:
Kamieniec   12.8   15.17
Józefa Piłsudskiego   4.29   5.29
Tytusa Chałubińskiego   2.86   3.54
Zofii i Witolda Paryskich   4.76   6.04
Kuźnice   3.34   4.06
Szkoła Podstawowa w Kościelisku   0.43   0.49
Wszystkie odczyty podawane są w µg/m3
Partner: airly
Czw. 11.08 05:00
Zachmurzenie
10° / 9° pochmurnie
Pt. 14:00
Zachmurzenie
21°
Sob. 14:00
Deszczowo
20°
Nd. 14:00
Deszczowo
20°
Pon. 14:00
Deszczowo
23°
Zdjęcie promujące Zakopane

Kornel-Makuszyński -Museum - Niederlassung des Tatra-Museumsum

Kornel-Makuszyński-Museum

Das Kornel-Makuszyński-Museum ist das zweite biographisch-literarisches Museum in Zakopane nach Kasprowicz' Harenda. Sie befindet sich in der Villa "Opolanka", wo Frau und Herr Makuszyński während ihrer fast jährlichen Sommer- und Winteraufenthalte in Zakopane lebten und sich nach dem Zweiten Weltkrieg dauerhaft niederließen. Im Zweiten Weltkrieg wurden in Warschau viele wertvolle Objekte und eine große Bücherei der Makuszyński-Familie zerstört.

Was sich heute im Museum befindet, ist nur ein Teil der Arbeit eines Schriftstellers - eines Kunstsammlers und Freundes vieler herausragender Künstler. Das Museum wurde 1966 aus den von Janina Gluzińska-Makuszyńska (1896-1972), der Witwe des Schriftstellers, der Öffentlichkeit angebotenen Sammlungen gegründet.

Das Museum in „Opolanka“ besteht aus vier Räumen der ehemaligen Wohnung der Familie Makuszyński. Die Sammlung des Museums umfasst eine Büchersammlung, die aus aufeinander folgenden Ausgaben der Werke des Schriftstellers, der historischen und literarischen Literatur über sein Werk und der Tagebuchliteratur besteht. Das Autorenarchiv umfasst nicht nur die Manuskripte von Makuszyński selbst, sondern auch eine reichhaltige Sammlung von Briefen herausragender Autoren, Maler, Musiker, Theaterleute, Wissenschaftler, Politiker sowie eine umfangreiche Korrespondenz der Leser. Ergänzt wird das Archiv durch Presseausschnitte und eine Fotosammlung.

Die Sammlung der in der Wohnung befindlichen Kunstwerke besteht aus Gemälden und Skulpturen berühmter polnischer Künstler (u.a. Gemälden von Julian Fałat, Włodzimierz Jarocki, Fryderyk Pautsch, Kazimierz Sichulski, Władysław Skoczylas, Stanisław Wyspiański, Skulpturen von Konstanty Laszczka und Henryk Kuna), Illustrationsprojekte für die Bücher von Makuszyński, historische Möbel, meist im Biedermeierstil, Miniaturen, alte Kunststoffe (orientalischer Teppich, persisches Gebetbuch, japanische Leinwand), zahlreiche Werke der alten angewandten Kunst, wie Lampen, Uhren, polnisches und französisches Glas, chinesisches, englisches, sächsisches und meißnisches Porzellan.

Tickets
Normaltickets – 6 zł
ermäßigte Tickets - 4,5 zł 
Führung - 20 zł + Eintrittskarten, Reservierung unter Tel. + 48 18 20 122 63

Öffnungszeiten
Montag - Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt
ul. Kazimierza Przerwy-Tetmajera 15
34-500 Zakopane
Tel +48 18 20 122 63
www.muzeumtatrzanskie.pl

wyszukiwanie zaawansowane Strzałka

Dodatkowe kategorie

Dodatkowe kategorie

Wybierz przedział czasowy